Arbeit und Leben

Arbeit und Leben

×

Nachricht

Leider ist dieser Kurs abgesagt.

Moore, Seen, Feuchtheide, Geest und Marsch – Natur und Kultur der Norddeutschen Tiefebene im Klimawandel

Beschreibung

Die naturräumliche Gliederung des norddeutschen Tieflandes, zu der die Geest mit ihren Wäldern, den Marschen sowie die Heide mit ihren Mooren und Seen gehören, hat sich in der Vergangenheit sicher prägend auf das (lokale) Klima und den Menschen ausgewirkt.

Die Entstehungsgeschichte, Entwicklung, aktuelle Veränderungen und Bedrohungen dieser Landschaft, insbesondere durch landwirtschaftliche Entwicklung und den Klimawandel, sollen in diesem Seminar behandelt werden.

So stellen sich u.a. die Fragen: Was kann die Landwirtschaft zum Erhalt dieser prägenden Landschaft beitragen? Was hat Moorschutz mit Klimaschutz zu tun? Welche Extremereignisse sind zukünftig zu erwarten? Welche kurz- und langfristigen Veränderungen bringen wie Hochwasser und Sturmfluten mit sich? Welche einheimischen Pflanzen- und Tierarten werden als Folge des Klimawandels durch neueingewanderte Arten verdrängt und wie wird sich diese Verdrängung auf das Landschaftsbild auswirken? Über Exkursionen soll das Thema anschaulich werden und Expertengespräche sollen zur Bereicherung der Auseinandersetzung mit dem Thema beitragen.

 (Ggf. anfallende Kosten für Exkursionen und/oder Eintritt werden von den TeilnehmerInnen getragen.)

Nur anerkannt nach den Bildungsgesetzen des Landes Bremen, Hessen und NRW


Beginn:
29. 06. 2020
Ende:
03. 07. 2020
VA-Nr.:
20.01.014
Kosten:
90,00 EUR
Ort:
Marschenhof Wremen
Kooperation mit:
keine Angabe
Referentin / Referent:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.