Arbeit und Leben

Arbeit und Leben

×

Nachricht

Leider ist dieser Kurs ausgebucht.

Terror und Gewalt im Namen des Islam?

Beschreibung

Spätestens seit dem 11. September 2001 existiert ein stark negatives Bild vom Islam. Unzählige Anschläge im Namen Allahs folgten. Madrid, London, Paris, Berlin, Barcelona - auch in den europäischen Metropolen gehören Terroranschläge mittlerweile fast schon zum Alltag, zuletzt der Mord an den französischen Lehrer. Im Irak und in Syrien kontrollierte der sogenannte Islamische Staat (IS) weite Landstriche, in Nigeria, Mali und Sudan bildeten sich mächtige islamistische Terrorzellen. Mit unfassbarer Brutalität werden „Andersgläubige“ umgebracht, unterdrückt, vertrieben. Die arabischen Staaten und die Türkei stehen in Verdacht, Islamisten heimlich zu unterstützen. Wer aber ist tatsächlich für den islamistischen Terror verantwortlich? Warum kämpfen auch Deutsche auf Seiten des IS? Handelt es sich um einen Religionskrieg?


Beginn:
25. 10. 2021
Ende:
29. 10. 2021
VA-Nr.:
21.01.127
Kosten:
90,00 EUR (zzgl. MwSt.)
Ort:
Kooperation mit:
keine Angabe
Referentin / Referent:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.