Arbeit und Leben

Arbeit und Leben

Verschwörungsmythen rund um Corona – was tun?! 

Beschreibung

Mehrtagesseminar in Kooperation mit  AkriBa – Antisemitismuskritische Bildungsarbeit & Mobiles Beratungsteam gegen Rechtsextremismus in Bremen und Bremerhaven (MBT)

Ein Seminar zu antisemitischen Verschwörungsmythen und -erzählungen rund um Corona. Einordnung und Funktion wiederkehrender Formen antisemitischer Verschwörungserzählungen, Herausforderungen, Möglichkeiten der Intervention und Angebot von Handlungsoptionen. 

Die Vereinfachung komplexer Realitäten bietet insbesondere in Krisenzeiten ein attraktives, sinnstiftendes Angebot, insbesondere dann, wenn traditionelle Deutungsmuster scheinbar nicht mehr greifen. In einer uneindeutigen und widersprüchlichen Welt werden mittels Verschwörungserzählungen komplexe und abstrakte Vorgänge vermeintlich konkret und greifbar gemacht. In der Regel richtet sich diese Vereinfachung - mal offen, mal kodiert - auf das imaginierte „Jüdische“ oder folgt einer antisemitischen Weltanschauung, in der Jüd*innen seit Jahrhunderten als Personifikation von Macht und Einfluss imaginiert werden. Dies wird besonders deutlich, sobald sich selbsternannte “Tabubrecher*innen” in die Ecke gedrängt fühlen und die Verschwörungserzählungen kritisch hinterfragt werden. Antisemitismus und Verschwörungsglaube sind somit eng miteinander verbunden. 

In diesem Sinne möchten wir mit euch in einen Austausch kommen und folgende Fragen diskutieren: 
• Was macht Verschwörungserzählungen so attraktiv und welche (psychischen) Funktionen bedienen sie? 
• Welche unterschiedlichen Konstellationen und Fronten bilden sich auf den derzeitigen „Hygiene-Demos“? 
• Worin liegt die Anschlussfähigkeit von Verschwörungserzählungen und Antisemitismus? 
• Wer ist in besonderem Maße davon be- bzw. getroffen?  
• Wie lassen sich Verschwörungserzählungen erkennen und welche Handlungsoptionen bieten sich, um angemessen und entschlossen darauf zu reagieren?

Um der Verbreitung des neuartigen Corona-Virus weiterhin entgegenzutreten hat die Bildungsgemeinschaft Arbeit und Leben Bremerhaven e.V. einen Hygieneplan erlassen. Bei Teilnahme an unseren Bildungsveranstaltungen achten Sie bitte auf die Einhaltung dieser Hygieneregeln.
Das Seminar beginnt am Freitag um 16:30 Uhr und endet um 19:30 Uhr, am Samstag beginnt es um 10 Uhr und endet um wieder um 16:30 Uhr. Es ist anerkannt nach den Bildungsurlaubsgesetz des Landes Bremen.

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von Ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechten, rechtsextremen sowie rechtspopulistischen Parteien oder Organisationen, der rechten Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitistische oder sonstige Menschen verachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.


Beginn:
28. 08. 2020
Ende:
29. 08. 2020
VA-Nr.:
20.01.118
Kosten:
auf Anfrage
Ort:
Gewerkschaftshaus, Hinrich-Schmalfeldt-Str. 31 b, Bremerhaven
Kooperation mit:
keine Angabe
Referentin / Referent:
bitte hier anmelden zurück zur Übersicht

bitte hier anmelden: Verschwörungsmythen rund um Corona – was tun?! 




Teilnehmerdaten

weitere Kontaktdaten

Ich akzeptiere die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. *

Einwilligungserklärung





zurück zur Übersicht


**Einwilligungserklärung für Teilnehmende

Zum Zweck der Kursverwaltung und der statistischen Auswertung nach der Verordnung zur Durchführung des Gesetzes über die Weiterbildung im Lande Bremen vom 02.08.2016, §1 Ans. 1satz 11f sowie §4, speichert Arbeit und Leben alle von Ihnen eingegebenen Daten. Ihre Daten werden für das laufende Jahr und die zwei darauffolgenden Jahre (insbesondere aus statistischen Gründen) gespeichert.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Sie jederzeit das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Einschränkung der Verarbeitung, Löschen und Datenübertragbarkeit der zu Ihrer Person gehörenden Daten haben.





Die Felder mit dem * sind Pflichtfelder - Bitte ausfüllen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.