Arbeit und Leben

Arbeit und Leben

Die Beteiligungsrechte des Betriebsrats bei Arbeitsunfähigkeit der Beschäftigten

Beschreibung

 

Infektionen, Unfälle, physische und psychische Erkrankungen, Arbeitsbelastungen oder andere Ursachen können zur Arbeitsunfähigkeit von Beschäftigten führen. Während dieser Zeit muss der Arbeitgeber nach dem Entgeltfortzahlungsgesetz das Entgelt für maximal sechs Wochen fortzahlen. Diese finanzielle Belastung wird von den Unternehmen nicht immer mit Freude gesehen. Von daher werden immer öfter Maßnahmen wie Krankengespäche, Anrechnung von Sonderzahlungen oder Urlaub, Arztbescheinigungen, sofortige Vorlage der AU-Bescheinigung oder besondere Fürsorgemaßnahmen eingeführt. Aber auch Präventionsregelungen im Rahmen eines Gesundheitsmanagement werden angeboten. Bei all diesen Aktionen und Aktivitäten des Arbeitgebers stellt sich die Frage, wie und wann der Betriebsrat zu beteiligen ist.

  • Welche rechtlichen Bestimmungen regeln die Arbeitsunfähigkeit und die Entgeltfortzahlung?
  • Welche Beteiligungrechte ergeben sich bei Arbeitsunfähigkeit für den Betriebsrat?
  • Wie ist der Betriebsrat bei Maßnahmen des Arbeitgebers gegen zu hohe Krankenstände zu beteiligen?
  • In welchen Fällen ergeben sich dabei echte Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats?
  • Was kann über Arbeitsunfähigkeit in Betriebsvereinbarungen geregelt werden?
  • Was kann der Betriebsrat bei einseitigen Maßnahmen des Arbeitgebers im Falle von Arbeitsunfähigkeit tun?

Um diese Fragen soll es u.a. in der Schulung gehen. Betriebliche Beispiele der Teilnehmerinnen und Teilnehmer fließen in die Themenbearbeitung ein. Aktuelle Rechtsprechung zum Thema wird die Thematik ergänzen.

 
Teilnahmegebühr 190,00 Euro p.P. sowie  €75,00 Tagungspauschale (zzgl.MwSt)

Beginn:
09. 12. 2021
Ende:
09. 12. 2021
VA-Nr.:
21.03.075
Kosten:
190,00 EUR
Ort:
Romantikhotel Bösehof Bad Bederkesa
Kooperation mit:
keine Angabe
Referentin / Referent:
bitte hier anmelden zurück zur Übersicht

bitte hier anmelden: Die Beteiligungsrechte des Betriebsrats bei Arbeitsunfähigkeit der Beschäftigten




Teilnehmerdaten

weitere Kontaktdaten

Ich akzeptiere die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. *

Einwilligungserklärung







zurück zur Übersicht


**Einwilligungserklärung für Teilnehmende

Zum Zweck der Kursverwaltung und der statistischen Auswertung nach der Verordnung zur Durchführung des Gesetzes über die Weiterbildung im Lande Bremen vom 02.08.2016, §1 Ans. 1satz 11f sowie §4, speichert Arbeit und Leben alle von Ihnen eingegebenen Daten. Ihre Daten werden für das laufende Jahr und die zwei darauffolgenden Jahre (insbesondere aus statistischen Gründen) gespeichert.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Sie jederzeit das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Einschränkung der Verarbeitung, Löschen und Datenübertragbarkeit der zu Ihrer Person gehörenden Daten haben.





Die Felder mit dem * sind Pflichtfelder - Bitte ausfüllen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.