Arbeit und Leben

Arbeit und Leben

Herzlich Willkommen auf der Website von ARBEIT UND LEBEN BREMERHAVEN!

Wir sind eine gemeinnützige, nach dem Bremischen Weiterbildungsgesetz anerkannte Einrichtung der Erwachsenenbildung im Lande Bremen, getragen vom DGB-Region Bremen-Elbe-Weser, Stadtverband Bremerhaven, den Einzelgewerkschaften sowie der Seestadt Bremerhaven. Mit ARBEIT UND LEBEN BREMEN sind wir in einer Landesarbeitsgemeinschaft zusammengeschlossen und gehören auch dem Dachverband aller in der BRD existierenden Arbeit und Leben Einrichtungen, dem 1956 gegründeten Bundesarbeitskreis von Arbeit und Leben, an.

Unser Programm erstreckt sich auf die

allgemeine politische Bildung sowie die  Qualifizierung für Betriebs- und Personalräte.

Hier erwarten Sie jährlich über hundert politische Bildungsveranstaltungen. Sie sind herzlich eingeladen, sich über uns und unser vielfältiges Angebot zu informieren.


Aktueller Hinweis: Unsere Bildungszeitformate (5-tägig und Wochenenden), die wir in 2019 anbieten finden Sie / findet Ihr demnächst unter der Rubrik 'Politische Bildung'. Eine telefonische Anmeldung ist frühstens ab dem 08.10.2018 möglich!  Wichtige Informationen z.B. zu den Teilnahmegebühren, die sich 2019 erhöhen werden, finden Sie / findet Ihr unter Teilnahmebedingungen.


Unser aktuelles Programm für Betriebsräte finden Sie hier

und das für Personalräte hier


 Start der Bremerhavener Fachstelle für Alphabetisierung 

Am 15. August 2018 hat die Bremerhavener Fachstelle für Alphabetisierung, ein Projekt in gemeinsamer Verantwortung von Arbeit und Leben und der Volkshochschule Bremerhaven, ihre Arbeit aufgenommen.  

Sie steht als zentraler Ansprechpartner für alle Weiterbildungseinrichtungen zur Verfügung. Die Fachstelle informiert und sensibilisiert , u.a. Multiplikator*innen, für das Thema funktionaler Analphabetismus und trägt dadurch dazu bei die gesellschaftliche Tabuisierung abzubauen. Sie initiiert sowie pflegt ein Netzwerk von thematisch relevanten Akteur*innen, weiterhin entwickelt und koordiniert die Fachstelle ein bedarfsorientiertes Qualifizierungsangebot für Dozent*innen.

Die Bremerhavener Fachstelle für Alphabetisierung wird durch den Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert. 
 


Jessica Maasberg - neu im Team von Arbeit und Leben

Seit dem 15. August 2017 arbeitet Jessica Maasberg als Jugendbildungsreferentin für die Bildungsgemeinschaft Arbeit und Leben Bremerhaven e.V. Gemeinsam mit der Kollegin Melanie Rosenwirth wird sie zukünftig die Koordination der Jugendbildungsarbeit unserer Einrichtung übernehmen. Wir freuen uns sehr, dass wir Jessica Maasberg für unsere Einrichtung gewinnen konnten, zumal sie über sehr viel praktische Erfahrung verfügt und überdies, als gebürtige Bremerhavenerin, die Gegebenheit und besondere Problemlage der Stadt, ihrer Bewohner wie auch die außerschulische Jugendbildungsarbeit kennt.

Jessica Maasberg wird hauptsächlich im Bereich der politischen Bildung für Schulabgänger, Auszubildende und Berufseinsteiger tätig sein. Darüber hinaus wird sie unsere Ansprechpartnerin für junge Gewerkschafter*innen sein und ein neues Projekt zu internationalen Jugendbegegnungen starten.

Jessica Maasberg hat einen Bachelor in Pädagogik mit dem Schwerpunkt Sozialpädagogik und absolviert nebenberuflich ein Masterstudium in den Bildungs- und Erziehungswissenschaften.


Neue Geschäftsführerin bei Arbeit und Leben Bremerhaven e.V.

Petra Simonowsky, ist die neue Geschäftsführerin der Bildungsvereinigung Arbeit und Leben Bremerhaven e.V.. Seit dem 01.04.2017 ist sie damit die Nachfolgerin von Annette Knobbe. Annette Knobbe hatte die Bildungsvereinigung zum 31.03.2017, auf eigenen Wunsch, verlassen.

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Petra Simonowsky und sind uns sicher, Arbeit und Leben Bremerhaven ist mit ihr für die Zukunft gut aufgestellt“, so der Vorsitzende von Arbeit und Leben, Lutz Bock, nach der Vorstandsentscheidung.

Petra Simonowsky arbeitet mit kleinen Unterbrechungen seit 2008 bei Arbeit und Leben - zunächst bei der LAG Bremen und übernahm dann anschließend die Projektkoordination des Kooperationsprojektes ‚female professionals‘. Im Jahr 2013 wechselte sie dann nach Niedersachsen zu der Arbeit und Leben Nds. Mitte GmbH. Dort leitete sie Vorhaben, die im Rahmen des Landes-ESF-Programms beantragt und durchgeführt wurden und übernahm im August 2014 auch die Geschäftsstellenleitung der Geschäftsstelle Lüneburg.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen